Pollenfreie Wohnung & pollenfreies Auto | Pollenratgeber

13.10.2014
Thema Standardkategorie

Pollenfreie Wohnung durch gründlichen Hausputz

Wenn im Herbst die schlimmste Pollenflug-Zeit vorüber ist, hilft mitunter ein gründlicher Hausputz, um den Alltag allergiefrei zu gestalten. Denn Pollen können sich für längere Zeit an den verschiedensten Orten festsetzen.

Die Lebensdauer der Pollen
Die Lebensdauer von Pollen beträgt zwischen 20 Minuten und einigen Tagen, ist also recht kurz. Das bezieht sich aber nur auf ihre Befruchtungsfähigkeit. Denn das Eiweiß, auf das manche allergisch reagieren, ist immer noch vorhanden. Mitunter können abgestorbene Pollen sogar heftigere Reaktionen als lebende auslösen. Denn wenn das Eiweiß nach und nach abgebaut wird, bilden sich andere Substanzen wie Hormone, Zuckerstoffe oder Lipide. Diese locken die Entzündungszellen des Körpers ins Gewebe.

Regelmäßig Haare und Kleidung waschen
Da es streng genommen keine pollenfreien Zonen gibt, sollte man abends seine Haare waschen. In ihnen verfangen sich Pollen, denen man nachts über das Kopfkissen intensiv ausgesetzt ist. Das gleiche gilt für die Bettwäsche, an die die Pollen weitergegeben werden.
Den Herbst kann man als Anlass nehmen, seine gesamte Kleidung einmal durchzuwaschen. Denn genau wie die Haare ist die Kleidung durch ihre Gewebestruktur ein hervorragender Pollenfänger. Regelmäßige Wäschen sind besonders wichtig, wenn man sich viel im Freien aufhält oder die Kleidung draußen trocknen lässt.

Die Wohnung - ein „Lager“ für Pollen
Leider ist das Gerücht war: Gemütliche Wohnungen sind wahre Pollenlager. Die Pollen verfangen sich in Teppichen und Polstermöbeln, ebenso sind Gardinen für Pollen ein echter Aufhänger. Die schönsten Dekorationsgegenstände wie Stoffe, Blumen oder Kuscheltiere können für Allergiker zum Albtraum werden.
Ein gründlicher Hausputz im Herbst hilft, denn durch ihn hat man bis zur nächsten Saison Ruhe vor den lästigen Fliegern. Den Staubsauger stattet man dazu am besten mit einem speziellen Pollenfilter aus, glatte Flächen reinigt man feucht.

Pollen im Auto
Nicht mal im Auto ist man vor Pollen sicher. Die Innenraumfilter eines Autos können Pollen zwar filtern, doch nur wenn sie regelmäßig gewechselt werden. So geben überlastete Filter eine konzentrierte Pollen-Dosis wieder in den Innenraum ab. Deshalb ist es wichtig, auf den regelmäßigen Wechsel eines Pollenfilters im Auto zu achten.

X

Händlersuche

Finden Sie den passenden Filter zu Ihrem Auto

Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein und starten Sie die Suche

Ihre autorisierte Händler

  • 5
  • 10
  • 15
pro Seite
X

Ihr Autofilter

Finden Sie den passenden Filter zu Ihrem Auto

Bitte geben Sie Ihre Automarke und Ihr Modell ein

Suche

    Ihr Autotyp

    • 5
    • 10
    • 15
    pro Seite